Die Podcatcher

Unaufgeforderte Podcast Review

from outta space zur oralen Kultur

Der Podcast ist ein gefährliches Medium. Manchen fällt es schwer zu genießen – und zu schweigen. Die Instagram-Stars und “Spielerfrauen on Air” Ina und Mira reden über vergoldetes Fleisch, das Alleinreisen in Passagierflugzeugen und Urlaub in Dubai. Wir machen mit ihnen eine Outtaspace-Erfahrung. Vorher tauchen wir tief ins Hören als Praxis ein. “20k Hertz” ist ein Podcast der sich mit dem menschlichen Vermögen zu hören befasst. Da geht es um die Stimme und die kaum auffindbare Grenze von der Sprache zum Gesang. #yeswecan #Maschendrahtzaun #westworld ist uns allen ein Begriff. Aber wie stehts um die große Erinnerung, als Wiederbelebung der oralen Kultur? Außerdem heute: Moritz erklärt, wie man per Podcast promovieren kann. Auch wenn der schriftliche Teil der Dissertation noch veröffentlicht werden muss, ist er nun Deutschlands (und weltweit) erster Dr. Pod(cast).

Wir hören in die Ausgaben 18, 38 (und erwähnen kurz 66) von 20k.org von Dallas Taylor & in die Ausgaben 2, 3 und 4 der Spielerfrauen On Air von Ina Aogo und Mirjana Zuber. Ausserdem zu hören: Maschendrahtzaun, #yeswecan, Westworld und This Week in Google.

 

LINKS zu den besprochenen Folgen:

“Twenty thousand hertz”

https://www.20k.org/episodes/accents

20k.org/episodes/themusicinspeech

20k.org/episodes/soundescapes

 

“Spielerfrauen On Air”

spielerfrauenonair.podigee.io/3-new-episode

spielerfrauenonair.podigee.io/4-new-episode

spielerfrauenonair.podigee.io/5-new-episode

 

Weitere Links:

Promotion per Podcast: https://podlog.noradio.eu

Buchproduktion diesseits des Publikums, jenseits der Verlage: https://stefanschulz.com/talkradio/

Maschendrahtzaun: https://www.youtube.com/watch?v=yxwXozLR2IA

#yeswecan: https://www.youtube.com/watch?v=2fZHou18Cdk

Westworld: https://www.imdb.com/title/tt4562758/?ref_=ttep_ep2

This week in Google: https://twit.tv/shows/this-week-in-google/episodes/515

In dieser Folge zu hören:

avatar Moritz Klenk
avatar Stefan Schulz

Schon abonniert?

Podcatching Gabor

Nach langer Pause melden wir uns heute mit einer Folge Podcatcher zurück, die ihren Namen verdient. Es geht zunächst – das mag wenig subtil sein – um Podcatcher, d.h. die Apps mit denen wir Podcasts hören. Wir sprechen genauer über Overcast und Pocket Cast – die beiden apps, die wir benutzen, sowie deren neue Features und was Podcatcher für das Hören von Podcasts bedeuten. Man könnte (und müsste) dazu sehr viel mehr sagen, aber als ein erster Einstieg mag das genügen. Wer weiss, vielleicht kommt noch einmal ein Nachtrag hinzu.

Stefan bringt uns dann Clips zum Podcast von Gabor Steingart mit. Man hält es fast nicht aus, aber da müssen wir durch. Das ist Medientheorie und -kompetenz auf höchstem Niveau. Die Zukunft des Journalismus, oder was alte weisse Männer mit namenlosen Assistentinnen aus dem Rheinland eben dafür halten…

Wer das für zynisch oder zu scharf hält: hört es euch an bis dass euch die Ohren bluten.

Links

Wir freuen uns auf Euere Kommentare und entschuldigen uns schon jetzt für die Vorstellungen. Das nächste Mal dann wieder was gutes. Versprochen. Oder zumindest ein guter Verriss.

In dieser Folge zu hören:

avatar Moritz Klenk
avatar Stefan Schulz

Schon abonniert?

Lila Spontaneitätsdoktrin von Morgen

In der sechsten Folge sprechen Stefan und Moritz zunächst über die Besprechung unserer ersten Folge von Schaarsen und anschliessend folgt die ausführliche Kritik des Tomorrow Podcasts von Joshua Topolsky sowie des Lila Podcasts von Susanne Klingner, Katrin Rönicke und Barbara Streidl.

Wir streiten und sprechen – unter noch mehr anderen! – über die folgenden Fragen:

Wie lässt sich das Besondere des Podcastens als Medium begreifen? Ist Hören nur die passive Seite des Podcastings oder selbst eine aktive Praxis? Glauben Stefan und Moritz an eine orthodoxe Spontaneitätsdoktrin oder geht es um etwas anderes? Was könnte an Redaktionskonferenzen spannender sein, als an Fakten, Fakten, Fakten? Machen Podcasts schlauer – und wenn ja, warum? Was soll so spannend sein, wenn man sich um Kopf und Kragen redet? Ist Feminismus ein legitimer Gegenstand für Podcasts oder als Haltung besser in anderen Themen behandelt? Was haben Podiumszusammensetzungen und Stimmen in Podcasts mit Normalitätskonstruktion zu tun? Ist die Forderung von Geschlechterdiversität schon ein gesellschaftliches Argument? Sind feministische Podcasts eine Gefahr für Buddy-Casts?

Ok. Zugegeben, die Fragen sind etwas überspitzt formuliert. Aber nur um besser streiten zu können.

Links

Schaarsen http://www.meine-url-ist-laenger-als-deine.de/?podcast=jsfp218-podcastkritik-kritik


Podcastpatinnen https://podcastpatinnen.podigee.io/7-35c3-workshops

Ezra Klein (mit Cal Newport) https://www.stitcher.com/podcast/vox/the-ezra-klein-show/e/cal-newport-on-doing-deep-work-and-escaping-social-media-49878016

WDDD (Rita) https://www.wasdenkstdudenn.de/2019/01/04/episode-51-schule-ist-ein-weg/

Tomorrow 140 There’s a time travel scammer in the White House https://theoutline.com/post/6607/tomorrow-140-theres-a-time-travel-scammer-in-the-white-house-pikachu-whitaker-foldable?zd=1&zi=xsvcz3im

Zum Lila Podcast:

  • Folge 1: https://lila-podcast.de/lila001-feministischer-fruhling/
  • Folge 4: https://lila-podcast.de/lila004-haben-maenner-humor/
  • Folge 70: https://lila-podcast.de/lila070-wenn-menschen-menschen-treffen/
  • Die im Lila Podcast zitierte Schulz und Böhmermann Folge: https://www.youtube.com/watch?v=lkn3ydytgvI
  • Folge 115: https://lila-podcast.de/lila115-female-pleasure-der-kampf-fuer-die-weibliche-lust/

Wir freuen uns auf euere Kommentare!

In dieser Folge zu hören:

avatar Stefan Schulz
avatar Moritz Klenk

Schon abonniert?

Podcasterinnen.org und die Frage wer spricht

Am ersten Abend des 35c3 sprachen Nicolas, Stefan und Moritz auf der Bühne über Finanzierung, Formate und Podcasts als Kommunikationsapparate (nachzuhören in Folge 002). Aber sollte man nicht dabei vor allem auch oder sogar eher über die Frage der Diversität der Stimmen und Menschen in Podcasts und auf Podcastbühnen diskutieren? Diesen kritischen Einwand brachte Becci in ihrem Podiumsbeitrag an diesem Abend auf unserem manel.

Meanwhile am 35c3: die Plattform podcasterinnen.org wird feierlich eröffnet; eine Plattform zur Präsentation und Vermarktung von und für ‘Podcasterinnen und nicht binären Podcastpersonen’. Wir haben die Gelegenheit genutzt und Nele Heise, Daniela Ishorst und Rebecca “Becci” Görmann gefragt, ob sie mit uns über Hintergründe, Anliegen und auch die konkrete Diskussion vom ersten Abend sprechen wollen. Das Thema verdient mindestens eine ganze Folge, und so fanden wir uns am Sendegartenlagerfeuer zusammen.

Dass es sich hier um ein Podcatcher-Podcast Thema handelt ist klar: Es geht hier auch um die Fragen: Wie ist Kritik an bestehenden Machtverhältnissen, Stimmen- und Redeverteilungen unter den Geschlechtern möglich? Wie lässt sich hier etwas und was ändern? Auf welche Sprache müssen wir achten? Und wie gehen wir dabei miteinander um, ohne verletzend zu werden, ohne auszugrenzen, und vor allem auch: ohne stehen zu bleiben bei dem, wie es ist?

In dieser Folge zu hören:

avatar Rebecca Görmann
https://podcasterinnen.org/podcasterinnen/rebecca-die-kulturpessimist*innen
avatar Nele Heise
https://twitter.com/neleheise
avatar Daniela Ishorst
https://podcasterinnen.org/podcasterinnen/daniela-kunst-&-horst
avatar Stefan Schulz
avatar Moritz Klenk

Schon abonniert?

Alternativen zum Flausch

Wenn Podcaster über Podcasts sprechen, insbesondere in ihren Podcasts vor Publikum, verlieren sie für gewöhnlich kein schlechtes Wort über die Kollegen. Man unterstützt sich, man empfiehlt sich und die Dinge die einen stören überhört man höflich. Martin Rützler ist einer der Wenigen, die überhaupt in Podcasts über Podcasts sprechen. In seinem Sendegarten geht die Podcastlandschaftspflege entsprechend gemütlich zu. Wir sprechen mit ihm beim 35C3 über Gespräche über Podcasts und loten Wege der Kritik aus.

Wer sich fragt, wo in diesem Gespräch die weiblichen Stimmen sind, hat recht. Sie fehlen. Morgen reden wir mit den Initiatoren der neuen Plattform “Podcasterinnen.org” über ihr Projekt.

In dieser Folge zu hören:

Schon abonniert?

1. Podcaster Selbstkritiktreffen

Am 27. Dezember trafen wir uns mit euch auf der Bühne des Sendezentrums beim 35C3 um Podcastkritik zu üben, um also über uns selbst und über Podcasts zu sprechen. Am Mikro sind: Moritz Klenk, Stefan Schulz, Nicolas Wöhrl und Podcaster aus dem Saal.

In dieser Folge zu hören:

Schon abonniert?

Grüezi um Zwanzichfuffzehn!

Die erste Folge eines neuen Podcasts mit dem grossen Ziel, die fehlende Podcastkritik zu liefern, und dann DAS! Nur Hörempfehlungen und Lob. Naja, vielleicht nicht ganz. Aber hört selbst.

In dieser Folge besprochen:

Links

Hörempfehlung von Stefan:

Tomorrow Podcast mit Joshua Topolsky und Ryan Houlihan, Ausgabe 140: There’s a time travel scammer in the White House
https://theoutline.com/post/6607/tomorrow-140-theres-a-time-travel-scammer-in-the-white-house-pikachu-whitaker-foldable

Hörempfehlung von Moritz:

The How Might We Podcast – a series of long form conversations with other thinkers exploring complex topics like democracy, education, chaos theory and more. Von Jon Barnes.
http://jonbarnes.me/podcast

In dieser Folge zu hören:

avatar Moritz Klenk
avatar Stefan Schulz

Schon abonniert?

Die Podcatcher – Unerbetene Podcast Peer Review

Die Podcatcher. Neuer Podcast. Die Nullnummer.

Das Problem: es gibt keine (kaum) Podcastkritik von Podcaster*innen über andere (und eigene) Podcasts.

Über mögliche Gründe dafür lässt sich spekulieren, Genaues weiss man nicht. Vielleicht, weil man keine unbeabsichtigte Werbung für andere Podcasts machen möchte, vielleicht, weil man mögliche Gegenkritik der anderen scheut. Sicher ist nur: es muss sich ändern. Kritik ist wichtig, auch wenn sie schmerzt. Wir schätzen den allseits bekannten und geliebten “Flausch” in der Szene. Aber es gibt auch falschen Flausch. Und dagegen hilft nur schonungslose, unaufgeforderte, scharfe, aber sachliche, konstruktive Kritik.

Kritik von Hörer*innen an ihren Podcasts. Ja! Ihren Podcasts! Podcasthören ist Aneignung. Medienaneignung, wie sie die klassischen Journalisten aus dem Radio und Fernsehen noch als ‘Podcaster’ (wie sie sich jetzt aus strategischen Gründen immer häufiger nennen, Labels gründen, zu Podcastsprezialsendungen einladen, nur um dann wieder die alte Radioleier zu spielen) fürchten. Wer aufs Feuilleton wartet, um Podcastkritik zu bekommen, ist verloren. Wir hören Podcasts und verstehen das als Praxis, als kritische Praxis und Übung. Ab jetzt üben wir zusammen.

Man spricht all überall vom ‘Podcastboom’, aber Formatinnovation, Abwechslung, Kreativität, usw. kann man oft vermissen. Als wäre ein richtiger Podcast beschränkt auf das Format, das sich zur Zeit durchgesetzt hat (Interviews, Gespräch, Laberpodcasts oder Serials) oder das man ständig nur “in den USA” als schon “viel weiter” und “besser” entwickelt vermutet. So einen Quatsch erzählen einem auch nur werbungsgeile Radioleute. Nicht weiter schlimm. Jetzt gibt es Abhilfe: ungefragte Podcastkritik.

Und ihr seid auch aufgerufen. Macht mit, schreibt Kommentare, schickt uns Höreindrücke als Audionachricht, Wünsche, Ärgernisse, usw. Mal sehen, was daraus noch entsteht.

 

(Das Podcastcover beinhaltet Grafiken aus dieser Quelle: https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Font_Awesome_5_solid_podcast.svg)

In dieser Folge zu hören:

avatar Stefan Schulz
avatar Moritz Klenk

Schon abonniert?

Die Podcatcher – der neue Podcast

mehr in Kürze….

 

 

 

© 2019 Die Podcatcher

Theme von Anders NorénHoch ↑